McCulloch Motorsäge Xtreme 3.4 PS im TestberichtDie großen Vorteile von Benzin Kettensägen liegen in der Flexibilität und der hohen Geschwindigkeit, mit der Holz und andere Stoffe bearbeitet werden können.

Die Motorsäge Xtreme von McCulloch ist eine beliebte Säge aus dem mittleren Preissegment. Doch kann Sie es in Sachen Leistung und Bedienung mit den bekannteren Markensägen aufnehmen?

Aufbau & Qualität der Kettensäge

Der Zusammenbau der Motorsäge gestaltet sich sehr einfach und ist in wenigen Minuten erledigt. Die Anleitung ist komplett in Deutsch und sehr ausführlich bebildert. Der benötigte Montageschlüssel sowie relevante Elemente liegen direkt bei.


Das Gehäuse wirkt auf den ersten Blick etwas leicht ist aber dennoch durchaus robust. Alles in allen macht das Gerät einen stabilen und durchaus hochwertigen Eindruck. Der angenehm große Tank lässt sich sehr gut befüllen, ohne dass dabei etwas verschüttet werden muss.

Die technischen Daten:

  • Leistung: 2,5 KW 3,4 PS
  • Hubraum: 51 ccm
  • Tankinhalt: ca. 450 ml
  • Motor: 1- Zylinder, 2-Takt, vibrationsgedämpft
  • Kühlung: luftgekühlt

 

Die wichtigsten Produktdetails:

  • Kettenbremse mit Rückschlagsicherung
  • Antivibrationssystem
  • Ergonomisches Griffdesign
  • Leichtstartsystem mit Auto-Choke
  • Automatische Luftfilterreinigung- für leichteres Anlassen

 

Bedienung & Leistung der MCCulloch Motorsäge

Gleich zu Beginn fällt auf, dass die Motorsäge von McCulloch sehr gut in der Hand liegt. Die Gewichtsverteilung ist hier sehr gut gelungen und die Säge ist im Vergleich zu anderen Geräten relativ leicht.

Die Kettensäge startet bei kaltem Motor spätestens nach dem 3-ten Mal anziehen. Ist der Motor noch warm, klappt es mit dem Starten in der Regel gleich beim ersten Versuch.

Der 3,4 PS Motor hat eine erstaunliche Power und das Schwert gleitet sehr sauber auch durch hartes Holz. Dazu ist die Kettensäge sehr handlich, was das sägen von verzweigten Ästen erleichtert.

Positiv zu erwähnen ist der rutschfeste Griff, mit dem die Kettensäge jederzeit sicher in der Hand liegt. Das Antivibrationssystem der Säge funktioniert ebenfalls sehr gut, sodass nur geringe Vibrationen auf die Arme übertragen werden. Gerade wer länger am Stück arbeitet, wird dies zu schätzen wissen.

Die Motorsäge ist mit einer Sicherheits-Kettenbremse ausgestattet. Bei einem stärkeren Rückschlag schaltet sich das Gerät automatisch aus. Ansonsten lässt sich die Kettenbremse mit der linken Hand auch problemlos selbst betätigen.

Die Kette muss während des Arbeitens öfters nachgestellt werden. Zwar lässt sich dies mit dem Kombischlüssel schnell erledigen, ist auf Dauer jedoch etwas nervig.

 

Unser Fazit zum Test

Die McCulloch Motorsäge CS 410 ist für Hobbygärtner, die gelegentlich Bäume oder Holz sägen müssen, absolut zu empfehlen. Die Motorleistung ist völlig ausreichend um auch dickere Stämme problemlos sägen zu können.

Zwar ist die Säge nicht mit einem professionellen Forstarbeiter-Gerät vergleichbar, für den günstigen Preis erhalten Käufer jedoch hervorragend verarbeitetes und bedienungsfreundliches Produkt.

> HIER Sofort Bestellen…

.

Was Käufer sagen:

”Schon ein ziemlicher Kavenzmann, die brutale Leistung überzeugt mich jedoch vollends. Da ist es auch zweitrangig, dass sie nicht gerade ein Leichtgewicht ist.”

“Auf das Gerät kann man wirklich stolz sein. die MCCulloch ist nicht nur optisch wie ein Panzer, sondern macht auch kurzen Prozess mit allem was aus Holz besteht.

“Für so einen geschmeidigen Riesen mit sehr guter Verarbeitung ist das Preis/Leistungsverhältnis große Klasse und ich kann die Kettensäge nur jedem empfehlen…”

> Hier Online Kaufen…

.

Alle Kettensägen im Vergleich:

.